Auswirkungen des Google Mobile Update


Letzte Woche hat Google, wie angekündigt, das Update für die mobile Suche ausgerollt. Es ist nun möglich die ersten Daten zu betrachten, Auswirkungen zu bewerten und Rückschlüsse darauf zu ziehen, wie massiv das Update ist.
Im ersten Schritt war es für uns wichtig zu sehen, ob das Update überhaupt von Google freigeschalten wurde. Dazu haben wir uns von großen Domains den Sichtbarkeitsindex für die mobile Suche vor dem Update angeschaut. Diese Werte haben wir mit den aktuellen verglichen. Dabei konnten Unterschiede von bis zu 30% festgestellt werden. Das bedeutet es ist eine deutliche Veränderung sichtbar. Um auszuschließen, dass diese durch normale SEO-Schwankungen erfolgt sind haben wir die Veränderungen des mobilen Sichtbarkeitsindex mit dem Sichtbarkeitsindex für den Desktop verglichen. Die Domains, welche hier Unterschiede aufweisen sind Gewinner oder Verlierer des Google Updates.

Was uns nun interessiert hat, war ob man diese Veränderungen mit dem Google Mobile Friendly Test hätte voraussagen können. Der Test zeigt sehr durchwachsene Ergebnisse. Mobile Friendly Seiten haben sich verschlechtert und Webseiten, die laut Google Test nicht optimiert sind, haben sich verbessert. Dazu muss man wissen, dass der Test nur einen Domain weiten Test durchführt. Das Update von Google aber URL-basiert durchgeführt wurde. Das heisst wenn man Unterseiten beispielsweise Responsive bereitstellt, kann die Webseite mobil besser dastehen, obwohl die Domain negativ bewertet wurde.

Zusammenfassend lässt sich sagen:

  1. Das Mobil Update ist aktiv und bringt teilweise erhebliche Veränderungen in den mobilen Suchergebnissen.
  2. Der mobile Check von Google ist nur ein erstes Indiz, ob Handlungsbedarf besteht. Für eine abschließende Bewertung der aktuellen Situation muss man definitiv Experten zu Rat ziehen.


Zurück
Rückruf anfordern