Google: Vorlieben und Standort beeinflussen Suchergebnisse


Schon seit einiger Zeit sind die Suchergebnisse, die man als Suchender sieht, abhängig vom Standort und den vorigen Suchen (den Vorlieben). Was bedeutet das für die SEO?
Seit einiger Zeit ist ja schon bekannt, dass die Suchergebnisse von den Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo vom lokalen Standort und den vorherigen Suchanfragen beeinflusst werden. Das Stichwort heißt hier Relevanz. Dieses System hat Matt Cutts auf dem Google Webmasterblog vor einiger Zeit wieder aufgegriffen und erklärt.

Dazu Folgendes: Grundsätzlich ist es ja richtig, dass man eher Ergebnismengen präferiert, die den persönlichen Vorlieben entsprechen und dass der lokale Bezug natürlich entscheidend ist, wenn ich lokale Angebote suche. Andererseits ist diese Form der Wirklichkeitsreduktion auch wieder nicht so gut, da ich keine neuen Themen mehr kennenlernen kann, da sie mir nicht angeboten werden (Stichwort Amazon).
Genug Gedankensplitter: Es ist, wie es ist und wir müssen aus SEO Sicht das Beste draus machen.?Klar, machen wir halt ein bisschen SEO um die Conversions bei der lokalen Suche zu steigern? höre ich es schon tönen. Was kann man im Rahmen einer guten Suchmaschinenoptimierung unternehmen, um die lokale Relevanz des eigenen Angebotes zu steigern?

Wichtig ist wie immer, dass man suchmaschinenoptimierte Texte anbietet, die einen lokalen Bezug aufweisen, sodass die Suchmaschinen die Relevanz ermitteln können. Weiter ist es natürlich nicht schädlich lokal verlinkt zu sein (aber bitte nur gute und seriöse Links!) und natürlich ist es wichtig bei den entsprechenden Verbraucherportalen genannt und (wenn möglich) positiv bewertet zu werden.


Zurück
Rückruf anfordern