Großes Update des Google Suchmaschinen Algorithmus


Letzte Woche wurde das sogenannte Pinguin 2.0 Update von Google ausgerollt. Die Google Updates haben das Ziel die Qualität der Suchergebnisse zu erhöhen und stellen für SEOs immer einen Prüfstein dar, ob Sie bisher gut gearbeitet haben.
Das Pinguin Update 2.0 hat allein im englischsprachigen Raum 2,3 Prozent der Suchanfragen betroffen. Dies ist doch eine sehr große Menge und spricht dafür, dass Google grundlegend einige Sachen in Ihrem Suchalgorithmus angepasst hat. Im wesentlichen hat sich Google bei diesem Update auf zwei Sachen fokussiert:

  • Es werden Techniken wie SPAM Links besser erkannt
  • Cloaking wird besser erkannt, dabei versteht man die Technik, dass den Suchmaschinen eine andere Seite als dem Besucher präsentiert wird


Im Prinzip sind diese Änderungen keine Überraschung. Spam-Links und Cloaking sind beides Blackhat Techniken und sind schon seit Jahren bei Google auf der schwarzen Liste. Trotzdem sehen wir oft bei neuen Kunden, dass genau solche Techniken gerne eingesetzt werden, da Sie kurzfristig Erfolg versprechen. Gerade bei erfolgsabhängigen Verträgen ist die Verlockung groß auf solche Techniken zurückzugreifen.

Aus diesem Grund garantieren wir unseren Kunden, dass wir nur Whitehat SEO Techniken einsetzen und uns immer an die Google Richtlinien halten. Die positiven Veränderungen bei unseren Kunden nach diesem Update geben uns Recht.



Zurück
Rückruf anfordern