Weltweit verkaufen mit einem Onlineshop


Immer wieder werden wir gefragt, welche Schritte man beachten muss, wenn der Onlineshop für den Verkauf ins Ausland erweitert werden soll. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen im folgenden eine kleine Checkliste, damit Sie von Anfang an die wichtigsten Punkte nicht aus dem Blick verlieren.
6 Schritte für erfolgreiches e-Commerce im Ausland:

  1. Marktforschung: Wichtig ist, zu erfahren was in dem Zielland gefragt ist, wie die Preise sind und ob meine Produkte zu der Kultur passen.
  2. Lokalisierung: Vertrauen bei Kunden schafft eine lokale Vertriebsstruktur. Zumindest eine lokale Adresse, lokale Ansprechpartner und ein länderspezifisches Gütesigel schaffen Vertrauen.
  3. Sprache: Übersetzungen und die Kommunikation sollte von Muttersprachlern durchgeführt werden. Übersetzungstools sind qualitativ nicht hochwertig genug und schlecht übersetzte Texte verursachen Misstrauen.
  4. Logistik: Um die Versanddauer gering zu halten ist ein Versandzentrum im Land immer die beste Lösung.
  5. Multi-Channel: Landesspezifische Plattformen und Markplätze helfen die eignen Produkte im Land bekannt zu machen.
  6. Marketing: Muttersprachler helfen ein landesspezifisches Marketingkonzept aufzusetzen und die richtigen Marketingkanäle auszuwählen.


Zurück
Rückruf anfordern