LSI und Google: Semantische Beurteilung der Texte durch Google


LSI steht für "Latent Semantic Indexing" und bedeutet soviel, dass Google ähnliche Begriffe wie "Apple" und "Mac" erkennt und bewertet. Aber wie wirkt sich LSI auf das Google Ranking aus? Ist die "herkömmliche" Keyworddichte noch von Relevanz?
In der OnPage-Optimierung von Texten auf Webseiten hat sich in letzter Zeit immer häufiger herauskristallisiert, dass die "herkömmliche" Art der Keywordoptimierung immer mehr an Relevanz verliert. Sie wird durch den Google Algorithmus LSI langsam aber sicher ersetzt.

Dabei geht es nicht mehr darum wenige Keywords auf eine bestimmte Dichte zu bringen, sondern ebenfalls um die Verwendung themenrelevanter Begriffe. Die Google Suche ist hilfreich um Keywords im gleichen Vektorraum zu finden: man setzt einfach eine "~"-Tilde vor den Suchbegriff. Sucht man zum Beispiel nach "~apple" erkennt Google die Verwandschaft zu "Mac", "iMac" und "Macintosh".

Deshalb wird empfohlen einen Text nicht nur in klassischer Weise auf Hauptkeywords zu optimieren sondern auch ähnliche Begriffe der Keywords zu verwenden. Damit haben die Redakteure wieder die Möglichkeit für den Benutzer angenehm zu lesende Texte zu produzieren, die nicht mit wenigen Keywords "überfüllt" sind.


Zurück
Rückruf anfordern